Neue Fischart entdeckt!!

kuriositaet der woche
vor unseren huetten auf magnetic island tagt jeden abend eine green teetree frosch konferenz. zum glueck schweigend.

kulinaritaet der woche
das "fat-melter"-pseudogesund-shake in airlie beach. sooo gesund, dass man es sogar schmeckt ;-) und abgenommen haben wir doch nicht davon...

Nelly Bay, Magnetic Island.
Eine neue fischart wurde grade vor der kueste der magnetic island entdeckt - der elliefisch! normalerweise wurde dieses exemplar mit einem roehrenfoermigen gebilde am kopfteil nahe der oberflaeche vor great keppel island, sowie in den schoensten korallenriffen der whitsundays gesichtet (oder auch nicht, weil die sichtweite so schlecht ist *grummel*) - oft in begleitung vieler aehnlicher spezien, sowie einem napoleon-lippfisch namens elvis  (ca. 1,5m).
Neuerdings behaupten anwohner allerdings, ein exemplar mit einer zylinderfoermigen grauen vorrichtung auf dem ruecken in nelly bay, magnetic island gesehen zu haben. zweiteres exemplar sei schwerer zu sichten, da es sich mit vorliebe in wassertiefen von 3 metern und tiefer aufhaelt, zu dieser jahreszeit meist in begleitung des janafisch, einer weiteren neuen spezie, sowie weiterer rudelfischen.
generell kann der elliefisch aufgrund seiner schwarzen grundfarbe, jedoch leuchtend blauen schwanzflossen, sowie gelben gesichtsmarkierungen leicht identifiziert werden. doch vorsicht! dieser fisch ist nicht nur hoechst verspielt, sondern vor allem auch sehr ungeniessbar - sollten Sie versuchen, ihn aus dem wasser zu bekommen! 

schlimm, schlimm, schlimm, wie schnell die zeit vergeht! nicht nur ist mir aufgefallen, dass ich schon fast bergfest habe (fuer alle, die den begriff nicht kennen: halbzeit) dabei hab ich noch so viel vor!!!
 auch habe ich grade nochmal den letzten blogeintrag nachgelesen, in dem jana und ich unseren tauchkurz vorbereitet und geplant haben - und schon ist er vorbei. die zeit scheint uns momentan manchmal nur so davonzurennen - dabei ziehen sich die einzelnen tage manchmal ganz schoen hin.

letzte woche, ab dem 7.3. haben jana und ich uns wie gesagt auf dei habibi begeben - und mit insgesamt 25 leuten wurde es da doch kuschelig eng. vor allem die kajueten waeren letzteres gewesen, ausserdem war es da unten so verdammt warm (weil wir mangels wind den motor viel benutzen mussten) und draussen so schoen kuhel, dass ich mich kurzerhand aufs deck verzogen und dort geschlafen habe. viel mehr aktivitaet gab es am ersten tag auch nicht - natuerlich wurde lange gefeiert (diesmal ohne uns), und sowohl crew als auch die gruppe hat man schon ganz gut kennengelernt - einige mehr, andere weniger, wie das immer ist. an dieser stelle nochmal mein ausdrueckliches mitleid an unseren koch dick (ein niederlaender) - ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist, mit diesem namen durch ein englischsprachiges land zu reisen!
am naechsten tag sind wir frueh morgens  -um 7- passend mit dem lied "what shall we do with a drunken sailor?" zum fruehstueck geweckt. mit ca. 6 geschlafenen stunden lag ich noch im oberen durchschnitt.
beim fruehstueck haben wir dann schildkroeten beim planschen (nicht auf den panzer, dude!) zugesehen, und sind dann "an land" (das einzige mal) und gen whithaven beach, DEM strand in en whitsundays, gewandert, der natuerlich dank leichter bewoelkung nicht so schoen aussah, wie auf den postkarten. aber immernoch sehr schoen. oder?!
nachdem wie gefuerttert wurden (essen inclusive ist super) und ein stueckchen weitergeschippert waren, sind wir dann zum ersten mal geschnorchelt. natuerlich in diesen sexy-stingersuits, denn es isrt stingerseason - was heisst, dass durch das wasser kleine fiese, aber unsichtbare quallen schwimmen, die, wenn sie dich an der falschen stelle, sprich torso, erwischen, toedlich sein koennen. und darum die huebschen anzuege. und nein, es existiert (zum glueck!!) kein foto!

den restlichen tag sind wir weiter rumgeschippert, haben nochmal getaucht und halt elvis, sowie seine kumpel, von denen hier einer luft- bzw. futter schnappt (sehr putzig) gesehen. und massen, massen, massen an den verschiendensten, buntesten fischen. WOW! man kommt sich wirklich vor wie im aquarium, wobei das in keppel gesehene hier erblasste - viel mehr und viel buntere fische und vor allem viel mehr korallen! und bevor wieder fragen aufkommen, nein, einen anemonen- oder clown-fisch habe ich nicht gesehen. nemo nicht gefunden. mist.
am abend haben wir, nach gefutter, dann gefeiert, denn skip hat einen gratis punsch spendiert, den wir beim pferderennen einsetzen sollten. im prinzip ging es um einen haufen angetrunkener leute, die vier asse (=pferde) und ein kartenspiel angeferuet haben. doch, wir hatten spass!
und am naechsten morgen ging es nach auf dem deck unterm dach (bloeder regen) verbrachten nacht, fruehstueck und schnorchelgang (sehr frisch) und fische fuettern (nein, unsere finger kann man nicht essen, auch wen einige es versucht haben) zurueck nach airlie, wo wir also gegen mittag wieder waren. komisches schwueles wetter, nicht wirklich warm, nicht kalt, und manchmal regen. juhuu.

fotos:
leben an board (teile der gruppe)
meinsmeinsmeinsmeinsMEINS!! (das weisse da vorne sind alles moewen)

was wir an dem tag gemacht haben? weiss nicht mehr. unseren tauchkurs und die weiterreise gebucht...oh, und abends nochmal mit der gruppe gefeiert - ansonsten sind dieser und der naechste tag...einfach und ereignislos vergangen.

am 12.3. sind jana uns ich morgens von townsville (das mal etwas groesser war!) nach magnetic island uebergesetzt, denn, juhuuu! dort fing an dem tag unser tauchkurs an. erste ueberraschung - unser "lehrer" war, wie koennte es anders sein, deutscher. da faehrt man nach australien, um dort seinen tauchkurs zu machen, und dann sowas. irgendwie witzig...unsere naechsten tage haben jana und ich also dait verbracht, uns an das leben als fisch zu gewohenen, haben im pool, in dem die sichtweite wesentlich schlechter war als im meer am selben tag (*schuettel*), uebungen gemacht, und waren schliesslich, ausgerechnet an dem tag, an dem es gewindet hatte im offenen wasser. und haben nicht viel gesehen. beim letzten tauchgang gar nichts, um genau zu sein - aber spass gemacht hat es trotzdem. und ich bin frohg, dass ich nie wieder unter wasser meine maske abnehmen muss ;-)

wenn wir nicht im wasser waren, haben wir in erster linie versucht, die hitze der ersten tage zu ueberleben, denn OH MEIN GOTT, war es heiss da!! ich schaetze (mangels termometer), dass es wieder 35-40 grad hatte - diesmal nur mit unertraeglkich hoher luftfeuchtigkeit. sprich: man schwitzt im sitzen. vom nichts tun. und versucht, sie auf das bloede tauch-therorie-pflichtbuch zu konzentrieren, ohne wegzuschmelzen. nein, ich uebertreibe nicht, vielleicht nur ein bisschen- aber das war wirklich das gefuehlte hitzeextrem meiner bisherigen reise!!
zum gleuck hat sich das wetter am zweiten abend endlich daran erinnert, dass eigentlich regenzeit ist. und hat geregnet. und nicht zu knapp. dumm nur, dass mit dem regen wind kam und mit dem wind eingeschraenkte sicht, denn am naechsten tag war besagter erster tauchgang im meer...aber es war ENDLICH...kuehl kann man nicht sagen, sagen wir - kuehler! und das war auch faellig.

vorgestern sind wir dann wieder aufs festland uebergesetzt (nachdem wir aufgrund von...regenwahrscheinlichkeit die inselerkundung nicht mehr vorgenommen haben), haben den tag in townsville verbracht, die nacht auch und sind gestern abend, nach nur 6 stunden busfahrt, in cairns angekommen, womit schon wieder ein abschnitt unserer reise, die ostkueste, so gut wie beendet ist!
wurde auch mal zeit - nach dem attraktionen-marathon den wir hier in letzter und so kurzer zeit betrieben haben ;-)

was unsere plaene angeht, so werden wir versuchen, eine tour in die mitte australiens zu organisieren, die uns beiden passt (jana muss danach in den norden, ich will in den sueden...), also wieder attraktion. ansonsten bleiben wir erstmal in cairns, es sei denn, wir fahren fuer eine nacht zum cape tribulation hoch - aber das wuerde ich grade wetterabhaengig machen (...regen...)!

so, ich hoffe, ich habe alle ueberlaengen-erwartungen mit diesem beitrag wieder erfuellt - nicht, dass ihr aus der uebung kommt!

liebe gruesse an alle, die es immernoch interessiert, was ich hier so veranstalte!
der myzterioese elliefisch

 fast haette ich es vergessen - ich hatte ja fotos versprochen!

"unser" strand auf great keppel island (19.2.-4.3.)
und nochmal
und mit palme - da bei den felsen haben wir geschnorchelt

das possum, das eigentlich ein kuskus ist (was ich dachte, eigentlich ein afrikanisches gericht ist o.O) und auf unserem zeltdach sitzt und wohnt

kaffeesucht! dreiste kleine viecher

unser zelt

der convenience store und die island boutique, vor denen wir manchmal unsere nachmitage verbracht haben

ohne kommentar
ohne kommentar
fast schon kitschig, oder?!

18.3.07 15:30

Werbung


bisher 8 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Die tochter......Dana (18.3.07 13:02)
Sehr schöne Bilder sehr schöne Bilder..aba wo is das Bild von dir??? Man weiß ja garnet wie du so aussehst mehr...nächstesmal bitte ein bild von dir dabei

Mhm du Schnorchelst ein elliefisch kein nemo aba Dudes...ich liebe schildkröten und schaaafe! Okay falsches Tema...
Klingt ja toll was du so amcht auch will
Naja Ähm was soll ich sosnt nochsc hreiben gibt nix will mehr wissen von deienr Reise ich find es toll ich les gerne von dir

HDGDL

dana *knuddel*


Der holde Gatte / Website (18.3.07 14:19)
Hi Ellie, schön, dass du den Bildern so tolle Bezeichnungen gegeben hast, da findet man sich ja prima zurecht. Aber es fehlt echt ein Bild von dieser neuen Fischart. Anscheinend ist es schwieriger, davon ein Bild zu machen, als von dem berühmten Seeungeheuer aus dem Loch Ness ;-) Die Entdeckung des Clown-Fischs habe ich aber auch nicht erwartet, oder seid ihr etwa durch den ostaustralischen Strom gefahren :-p

Die Sonne hier ist mal wieder Sturm und Hagel gewichen, aber sie scheint auch schnell wieder durchzukommen - der Frühling naht. Mit den tollen Strandbildern kann ich aber bei Sonnenschein nicht mithalten, ich habe mich mit dem Geniusstrand in Schlicktown City begnügt.

So freue ich mich über weitere spannende Berichte, anscheinend demnächst aus dem australischen Outback. Bis bald *remote-knuddel*, Andi


Hilke Oberländer (18.3.07 17:49)
Eisbär an Pinguin:
oh, was bin ich froh - du bist gesund. Ich machte mir schon echt Gedanken!!!! Denn der letzte Beitrag war doch recht kurz. Und nun bist du wieder voll in Form - Überlänge wie gehabt. Da kann ich ja wieder ruhig schlafen.

Also, das mit dem Elliefisch: na, ich habe den mal gegoogelt, nix da. Und auch mein neuster Brockhaus gibt da nichts her. Und Wikipedia bietet mir den Killifisch. Den gibt es allerdings überall, nur nicht in Australien.
Ja, schwarze Grundfarbe, blaue Flossen, gelbes Gesicht: ich hatte dich irgendwie anders in Erinnerung. Allerdings bin ich ja nun nicht mehr so ganz taufrisch. Ich vermutete eh` bei mir zumindestens einen Hildesheimer - die Vorstufe vom Alzheimer.

Und zum Kuskus: da hast du recht. Es ist das Nationalgericht der nordafrikanischen Staaten.
Ich dachte nicht, dass du - so kurz aus der Schule - schon nicht mehr lesen kannst. Denn: ich schrieb "Kusus". Dieses Tier nennt man auch Possum und gehört zur Famile der Kletterbeutler.

Nun gibt es jedoch auch ein Tier, das Kuskus heißt. Es ist eine Tierart aus der Famlie der Kletterbeutler, wie das Possum. Eine Unterart der Kuskus (Phalanger intercastellanus) lebt auf der Kap-York-Halbinsel (nördliches Australien).
Oh, was ich alles lerne.....

Und sonst: einen schönen Bericht hast du geschrieben und uns traumhafte Bilder geschickt!!! Das Zelt ist ja richtig komfortabel. Wo ist denn die Satelitenschüssel??

Hier ist das Wetter wechselhaft wie bei dir. Allerdings bei ganz anderen Grundtemperaturen. Es stürmt, schneit, regnet und zwischendurch scheint die Sonne, bei Grundtemperaturen von 10°. Na, es wird schon werden.

Viele Grüße aus Hamburg - kurz vor dem Polarkreis

Hilke


Kerstin (18.3.07 18:52)
Hallo ellie
da hast du ja wieder viel schönes erlebt, und das sind wirklich schöne bilder, die du hier gepostet hast.


Viele liebe grüße

Kerstin


ellie-fisch?! / Website (19.3.07 02:20)
jaa, diese fischart scheint sehr sehr schwer zu fotografieren zu sein - aber vielleicht schaffe ich es, das artverwandte landexemplar zu fotografieren...mal sehen...krieg ich dann auch aktuelle bilder von euch?!

@hilke: es ist ja auch ein neues exemplar, grade erst entdeckt - kein wunder, dass sowohl wiki als auch alle anderen nachschlagewerke ratlos sind! ;-)
danke uebrigens fuer deine vielen informationen - kaum zu glauben, was man nicht alles lernen kann aufgrund eines possums...und schliesslich ist das possum ein kusus, das auch ein kuskus sein koennte?! sehr verwirrend.


ellie-fisch?! / Website (19.3.07 02:26)
und an der satelitenschuessel arbeiten wir noch - aber so ramschig wie von aussen war das zelt von innen zum glueck nicht.


Hilke Oberländer (20.3.07 11:57)
Liebe Elena,

oh, als Landltier gibt es den Elliefisch auch?? Sicher, ich erinnere mich. Irgendwann - vor wieviel Millionen Jahren auch immer - sind die Fische ja an Land gegangen. Fast ein so wichtiger Schritt in der Erdzeitgeschichte wie 1969 der erste Schritt von Armstrong auf dem Mond. Und den bist du - ach nein, der Elliefisch - jetzt auch gegangen!!!!! Wie schön!!! Dann versuche doch bitte diesen Fisch einmal zu fotografieren. Denn an Land sollte das ja schon mal eher klappen.
Und das Zelt von außen: na, so schlimm war das ja nun gar nicht.

Ich grüße dich, mach`s gut!!

Hilke aus hamburg - kurz vor dem Polarkreis


Stephkeks (22.3.07 14:39)
Soso, Elvis lebt!!!Ich wusste es ^^
Und das Ellie lebt auch!*juhu*
Schön mal wieder was von dir zu lesen.Heißt also, dass du von keinen Aborigines verschleppt und gegessen wurdest(zumindest noch nicht *muhahaaaaa*)
Tja, dann musst du wohl noch mal in den ostaustralischen Strom, damit du Nemo findest.Aber Schildkröten und die anderen bunten Fische sind auch was feines.Wir wollen ja nicht meckern.
Schön, dass es dir gut geht,aber ich stimme den Bloglesern, die bereits Kommentare hinterlassen haben zu:Es fehlt ein Bild von dir!!!
Aber das wird ja nachgereicht^^Die anderen Bilder sind wirklich sehr schön.Besonders das von eurem Zelt.Schickes Sofa!!!;P Mein Lieblingsfoto is das von dem koffeinsüchtigen Vogel,die Sonnenuntergänge und natürlich ELVIS^^
Erlebe und schreibe fleißig weiter,auf das wir noch viele überlange Einträge lesen dürfen.
Bis demnächst mal wieder.
H.D.L
God bless u!!!
Die,die noch ein Stückchen näher am Polarkreis wohnt!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung