von sydney nach melbourne? -

kulinaritaet der woche: mountain dew red. schmeckt wie mountain dew, dr. pepper und kirschlimo. zum glueck nicht ganz so suess wie fanta raspberry, ein grellpinkes getraenk, das es hier bei jedem mcD oder Subway gibt!

kuriositaet der woche: die ampeln, wenn sie auf gruen springen, klingen wie space invaders.

nun, auch wenn es laenger gedauert hat, als gehofft, hier nun ein neuer eintrag aus der internetwueste melbourne - 4$ pro stunde ist mal echt wucher! und um saemtliche hoffnungen gleich am anfang zu zerschlagen: fotos giobt es heute leider keine, die kamera liegt naemlich sicher und trocken im hostel..kommen aber nach, versprochen.

wir sind inzwischen den dritten tag hier, haben uns heute die innenstadt angeguckt (grau und kalt - grade mal 15 grad! zum glueck haben wir die warmen jacken eingepackt, danke nochmal fuer die warnung, malte!), einen kaffe getrunken und...joa...oh, im kino waren wir auch schon (public enemies, durchaus sehenswert, wenn auch laaaaang)

melbourne ist, trotz seiner hochhaeuser, irgendwie klein und niedlich - genauso klein und niedlich wie die ein-wagon-trams, die hier rumfahren. ganz anders als sydney, aber toll. toll ist auch, dass wir momentan die einzigen deutschen in unserem hostel, back of chapel, zu sein scheinen, eine echte seltenheit! dafuer haben wir einen riesigen fernseher und eine hauseigene bar ("the green room" ) mit billardtisch.

 melbourne liegt weitestgehend noch vor uns, sydney hingegen hinter uns; in den letzten tagen haben wir uns einen weiteren kitschigen sonnenuntergang, diesmal vom sydney tower aus, angesehen und ich war in der oper. fidelio, auf deutsch. ja, die aussprache war ausgezeichnet. nein, ich konnte max nicht ueberzeugen, mitzukommen - ich schiebe es natuerlich auf den horrenden eintrittspreis, da dieser abend mich alles in allem 90 $ gekostet hat!

vergangenen dienstag waren wir dann noch auf einem kurzen ausflug in den Blue Mountains, noerdlich von Sydney. Dort war es in erster linie...kalt. und seeehr windig. aber was tut man nicht alles fuer ein bisschen regenwald und ein wirklich umwerfendes Panorama! In der Tour war ausserdem ein besuch in einem Wildlife Park inbegriffen, sodass wir die meisten "muss-ich-gesehen-haben-tiere" schonmal abhaken koennen ;-) im naechsten leben werde ich uebrigens koala, die duerfen jeden tag 17 stunden schlafen und werden die restliche zeit von besuchern gestreichelt. jawohl! (wie gesagt, fotos kommen nach)

uns geht es also gut, trotz der kaelte und der andauernden muedigkeit, die vermutlich vom nichts-tun kommt. bis bald!

 

Ellie&Max (der mich beim schreiben dieses artikels durch rueckenkraulung unterstuetzt hat.)

30.8.09 11:53

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(30.8.09 12:45)
Wir wollen auch Koalas sein!

Schön, dass es euch gut geht, ihr noch lebt, keinen Sydney-Trichternetzspinnen begegnet seid und überhaupt


liebe grüße
Stefan & Angi


Ly (30.8.09 12:58)
Oh, da freu ich mich schon auf die Fotos ^^ Will die Koalas sehen! x3


Hanna (30.8.09 17:43)
Hey, Koala hört sich wie eine gute Alternative zu Katze an. Elli, du wirst doch nicht abtrünnig werden? Wie das Poetenfest hier war schreib ich dir gleich per Mail.

Viele liebe Grüße!
Hanna

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung